Untitled document

accf_auszeichnung_4c_2011 nafcamp

Sehenswürdigkeiten

Untitled document

Die Region bietet dem Besucher viele Sehenswürdigkeiten. Hier eine kleine Auswahl.

Trollveggen Besøkssenter

There are no translations available.

Se filmen om Trollveggens dramatiske historie. Kafeteria og souvernirer. Bare 500 fra Trollveggen Camping!

Les mer på www.visit-trollveggen.com

   
There are no translations available.

TrollveggenBesokssenter

Trollveggen Besøkssenter

Se filmen om Trollveggens dramatiske historie. Kafeteria og souvernirer. Bare 500 fra Trollveggen Camping!

Les mer på www.visit-trollveggen.com

   
Untitled document

TC_WEB_S_Reinheimen

Reinheimen Nationalpark

Der Reinheimen Nationalpark ist nächster Nachbar des Trollveggen Campingplatzes.

Lesen Sie mehr unter: www.dirnat.no/nasjonalparker/reinheimen/

   
Untitled document

TC_WEB_S_RaumaElv

Der Rauma-Fluss, von Gebirge zu Meer

Der Rauma-Fluss, der Fluss der Gegensätze, entspringt im See Lesjaskogsvannet. In ganzen 42 km des Flusses schwimmen Meerforelle und Lachs, vom Meer bei Åndalsnes und flussaufwärts bis zur Brücke Kylling bru beim kleinen Bahnhof Verma stasjon. Fährt man am Fluss entlang durch das Rauma-Tal, wird man von den vielen Gegensätzen überrascht sein. Fast stillstehende Stellen wechseln sich ab mit mächtigen Wasserfällen wie dem Eiafossen am Trollveggen Camping, ab. Es gibt kaum einen Fluss, der von schönerer Landschaft umgeben ist.

   
Untitled document

TC_WEB_S_Romsdalshorn

Romsdalshorn

Auf der gegenüberliegenden Seite von Trolltindene ragt der majestätische Gipfel Romsdalshorn 1555 m gen Himmel. Romsdalshorn ist ein Berg, von dem „alle" schon mal gehört haben und er wurde auch zum norwegischen Nationalberg. Romsdalshorn ist zusammen mit den Gipfeln Stetind und Store Skagastøltind (Storen) einer der Kletter-Klassiker Norwegens. Man sagt dass die Wiege des norwegischen Klettersports in Romsdalen stand – u.a. da Ende des 19. Jahrhunderts besonders der englische Adel stark nach Erstbesteigungen der Gipfel der Region eiferte.

   
Untitled document

Trollveggen und Trolltindene

Vom Trollveggen Camping aus können Sie einen spektakulären Anblick auf die Spitzen der wohl imposantesten Bergkette Norwegens – Trolltindene, genießen, diese von Wind und Wetter zerzausten Zinnen und Gipfel, einige von ihnen fast 1800 m direkt vom Campingplatz (der auf 46 m liegt) hochragend. Die Felswand Trollveggen, die Nordseite des Trollryggen, ist Nordeuropas höchste Felswand mit einer senkrecht abstürzenden Wand von 1000 m und einem Überhang von bis zu 50 Metern. Während der letzten Eiszeit, vor ca. 10.000 Jahren, ragten die Zinnen aus dem Eis hervor, welches zu ihrem heutigen, zerrissenem und scharfkantigem Aussehen beigetragen hat.

Der höchste Gipfel der Trolltindene ist Breitinden (1797 m), im südlichen Teil des Massivs gelegen. Store Trolltind (1788 m) befindet sich nördlich des Trollryggen.

   
Untitled document

TC_WEB_S_Trollstigen

Die Serpentinenstrasse Trollstigen

Trollstigen, die am meisten besuchte Touristenstrasse Norwegens (RV 63), beginnt nur einige Kilometer nordwestlich des Trollveggen Camping. Trollstigen ist seit der Eröffnung im Jahre 1936 ein Touristenmagnet gewesen. An den steilen Abhängen führt Sie die Serpentinenstrasse in 11 scharfen Kurven nach oben bis Stigrøra (858 m), umgeben von den Gipfeln Bispen, Kongen und Dronningen („der Bischof, der König und die Königin"). An einigen Stellen ist die Strasse in den Felsen eingemeißelt, an anderen wurde sie durch Steinmauern aufgebaut. Die Strasse führt über Sie auf einer imposanten Brücke aus Naturstein über den Wasserfall Stigfossen. Eine neue Trasse in den beiden untersten Kurven hat das Naturerlebnis noch mehr verstärkt. Trollstigen gehört zur Nationalen Touristenstrasse von Geiranger bis Trollstigen. Man kann den Pass auch zu Fuß auf der alten Strasse, Kløvstien, die Sie durch diese schöne Landschaft führt, bewältigen.

Kurz über Trollstigen:

  • Norwegens am meisten besuchte Touristenstrasse
  • Trollstigen ist im Winter geschlossen, der Pass ist normalerweise ab Ende Mai bis Mitte September offen
  • Steigung 1:12
  • Busse: Maximale Länge 12,4
   
Untitled document

TC_WEB_S_Atlanterhavsveien

Atlantikstraße

Die Atlantikstraße ist ein beliebtes Tagesausflugsziel unserer Gäste. Diese einzigartige Straße gleich südlich von Kristiansund bringt Sie ganz bis zum offenen Meer. Die Atlantikstraße wurde 2005 zum norwegischen Bauwerk des Jahrhunderts gekoren und wird auch als die schönste Autofahrt der Welt beschrieben. Die Atlantikstraße verbindet über 8 Brücken und auf einer Strecke von 8274 m die Insel Averøy mit der Küste über Inseln und Holmen. Die 1989 eröffnete Straße ist gratis.

Die Atlantikstrasse ist nationaler Touristenweg und die gesamte Strecke zwischen Bud und Kristiansund ist ein zusammenhängendes Erlebnis von Küste, Kultur und Geschichte. Die Kontraste zwischen einer Reise bei strahlendem Sonnenschein an einem stillen Sommertag und einer Gischt sprühenden Fahrt durch die Stürme des Nordwestens ist unglaublich. Nehmen Sie sich Zeit um mit allen Sinnen zu erleben. Die Atlantikstraße bietet Ihnen unvergessliche Erlebnisse! Parken Sie auf den strategischen Rastplätzen, klettern Sie auf eine Anhöhe und genießen Sie die salzige Meeresluft und die atemberaubende Aussicht – das Naturerlebnis wartet auf Sie, bei spiegelglattem Meer wie bei wütendem Unwetter.

   
Untitled document

TC_WEB_S_Raumabanen

Rauma-Bahn

Die Rauma-Bahn ist Norwegens schönste und wildeste Bahnstrecke. Die 110 km lange Rauma-Bahn verbindet Dombås mit der Endstation Åndalsnes. Der Bau der einzigen Bahnstrecke des Bezirks Møre og Romsdals wurde 1924 beendet und führt durch die norwegische wilde Natur vom Besten. Trollveggen, Romsdalshorn und Karlskråtind sind einige der Gipfel, die Sie unterwegs – mit dem Blick nach oben gerichtet, bestaunen können. Großen Leistungen der Ingenieurkunst sind der Wendetunnel Verma und die Brücke Kylling Bru, an denen man unterwegs vorbeikommt. Imposant sind auch der Wasserfall Vermafossen und der Rauma-Fluss. Die Rauma-Bahn ist nicht einfach eine Zugreise, sondern ein einzigartiges Naturerlebnis! Im Sommer fahren täglich Touristenzüge; die Touristeninformation in Åndalsnes kann Sie gerne beraten und Karten bestellen.

Der Zug ist mit großen Panoramafenstern ausgestattet, so dass Sie die Aussicht vollends genießen können. Sie fahren über 32 Brücken, darunter die Kylling Bro und vorbei an der höchsten senkrechten Felswand Europas – Trollveggen. Große Teile der Strecke folgen dem Rauma-Fluss, mit seiner schönen smaragdgrünen Farbe und stillen Gewässern so wie wilden Stromschnellen – in einem Augenblick fließt der Fluss still dahin, an weißen Stränden vorbei, um sich plötzlich frei entfalten zu können – mitreißend und schäumend, durch steile Schluchten.

Kräftige, klare Farben und saubere, frische Luft so weit das Auge reicht. Von den steilen Felsen mit majestätischen, spitzen Zinnen über pittoreske, üppige Talseiten, die sich nach oben krabbeln Richtung großer, runder Felsplateaus und weiter hinein in unberührte Nationalparks mit großen Herden mit Wildrentieren. In Bjorli finden Sie einen guten Ausgangspunkt für Wanderungen im Gebirge (Sommer und Herbst), und im Winter erwartet Sie ein gutes Gelände für Alpin und Langlauf. Bjorli ist bekannt als eines der schneesichersten Gebiete Norwegens!

Planen Sie schon den nächsten Sommer

Im Sommer, von Juni bis August, gibt es extra Erlebnisse auf der Rauma-Bahn. an den spektakulärsten Punkten fährt der Zug besonders langsam, so dass sie schöne Photos schießen können: An der berühmten Brücke Kylling Bru und der Feslwand Trollveggen, hält der Zug zum Fotografieren ganz an. Unterwegs erhalten Sie Infos auf Norwegisch, Englisch und Deutsch. an Bord bekommen Sie auch eine Broschüre über die Strecke mit Hinweisen und Übersichtskarte zur Strecke. Sie können auch eine Pauschalreise, einschließlich der Zugfahrt, und mit anderen Höhepunkten im Fjord-Norwegen, darunter dem Geirangerfjorden, Ålesund, der Bergen-Bahn und der Flåms-Bahn bestellen.

   
Untitled document

TC_WEB_S_Mardalsfossen

Wasserfall Mardalsfossen

Die Pracht des Wasserfalls Mardalsfossen ist ein imposantes Erlebnis. Das Wasser stürzt sich von Sandgrovbotnen, 945 m ü.M., über die Bergkante hinab in die Tiefe. Die ersten 297 m verlaufen senkrecht und somit ist dieses Nordeuropas höchster, frei fallender Wasserfall. Die Gesamthöhe des Wasserfalls beträgt ganze 655 m. Mardalsfossen wird reguliert, man garantiert jedoch Wasser im Zeitraum 20. Juni bis 20. August.

Mardalsfossen erreichen Sie vom Trollveggen Camping wie folgt:

1) Die kürzeste Anfahrt ist talaufwärts in Romsdalen, ca. 32 km auf der E 136. Bei Brude nach links abbiegen und halten Sie sich rechts. Folgen Sie dem Schotterweg, ca. 30 km bis zum Ende. Ca. ½ Stunde Fußweg bis zum Abgrund. Hier erwartet Sie eine einmalige Aussicht über den See Eigesdalsvannet, das Tal Eikesdalen und rechts stürzt der Wasserfall Mardalsfossen sich in die Tiefe.

2) Sie können auch auf der E 136 Richtung Åndalsnes fahren. Danach Richtung Åfarnes, über Vistdalsheia und hinab zum Eresfjord. Hier nach rechts hinauf zum Eikesdalen fahren. Vom Talboden benötigen Sie ca. 20 Minuten zu Fuß bis zum Wasserfall. Achtung: Regenkleidung mitnehmen. Ca. 113 km in eine Richtung. Sie können aus dem Ausflug auch eine Rundtour machen: Fahren Sie die spannende Straße Aursjøveien, hinauf in das Hochgebirge, vorbei am See Aursjøen und hinab in das Tal Litledalen bis Sunndalsøra und zurück vorbei an Eidsvågen – Eresfjord – Åfarnes – Åndalsnes. Ein schöner Ganztagesausflug!

   
Untitled document

TC_WEB_S_Sagelva

Sägewerk Sagelva

Sagelva Vasskraftsenter (Brøstsaga) liegt im oberen Talabschnitt von Romsdalen, ca. 35 km vom Trollveggen Camping. Nach Brøste abbiegen und der Straße ca. 1,5 km folgen. Hier können Sie das märchenhafte, 1933 restaurierte Sägewerk bestaunen.